Suche

Suche

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

 

 

 

TaeKwonDo Özer e.V.

 

Findelwiesenstr. 11

 

90478 Nürnberg

 

Fon +49 (0) 911 47 40 398

 

Fax +49 (0) 911 48 08 710

 

E-Mail: TKDOezer@web.de

 

(AC) Stand: 23.09.2011

 

 

 

 

Trainingszeiten:

 

Kindertraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 


Erwachsenentraining

 

Mo, Mi u. Fr

 

19:00 - 21:00 Uhr

 

 


Wettkampftraining

 

Di u. Do

 

17:00 - 19:00 Uhr

 

 


Bundesstützpunkttraining

 

Di

 

17:00 - 19:00 Uhr

 

 


Neuanmeldungen

 

Fr

 

17:00 - 18:30 Uhr

 

 

Probetraining:

keine Anmeldung oder
TaeKwonDo-Anzug nötig,
einfach zu den ent-

sprechenden Trainings-

zeiten vorbeikommen und mitmachen

 

(AC) Stand: 20.06.2013

 

 

 

 

 

Terminkalender:

 

 

Ukraine Open

G1

 

Charkiw, Ukraine

 

Fr

03.10.2014 bis

 

So

05.10.2014

 

 

 

International Masters NRW

 

Bonn, Nordrhein-Westfalen

 

Sa

11.10.2014 bis

 

So

12.10.2014

 

 

 

3. Bayernpokal

 

Günzburg, Schwaben

 

Sa

18.10.2014

 

 

 

Serbia Open (Galeb Belgrade Trophy)

G1

 

Belgrad, Serbien

 

Sa

18.10.2014 bis

 

So

19.10.2014

 

 

 

WTF World Grand Prix 3

G4

 

Manchester, Großbritannien

 

Fr

24.10.2014 bis

 

So

26.10.2014

 

 

 

Thailand Open

G1

 

Bangkok, Thailand

 

Mi

05.11.2014 bis

 

So

09.11.2014

 

 

 

Pan American Open

G1

 

Puebla, Mexiko

 

Fr

07.11.2014 bis

 

So

09.11.2014

 

 

 

Bayerische Meisterschaft

 

Ansbach, Mittelfranken

 

Sa

15.11.2014

 

 

 

Croatia Open

G1

 

Zagreb, Kroatien

 

Sa

15.11.2014 bis

 

So

16.11.2014

 

 

 

Internat. Sachsen-Anhalt Cup

 

Halle (Saale), Sachsen-Anhalt

 

Sa

22.11.2014

 

 

 

French Open (Tournoi International de Paris)

G1

 

Paris, Frankreich

 

Sa

22.11.2014 bis

 

So

23.11.2014

 

 

 

Behinderten-Europameisterschaft

 

Antalya, Türkei

 

Do

27.11.2014

 

 

 

Turkish Open

G1

 

Antalya, Türkei

 

Fr

28.11.2014 bis

 

So

30.11.2014

 

 

 

Deutsche Junioren-(U21)-
Meisterschaft

 

Gummersbach, Nordrhein-Westfalen

 

Sa

29.11.2014

 

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

Querétaro, Mexiko

 

Mi

03.12.2014 bis

 

Do

04.12.2014

 

 

 

Internationaler Park Pokal

 

Sindelfingen, Baden-Württemberg

 

Sa

06.12.2014 bis

 

So

07.12.2014

 

 

 

2. Challenge Cup

 

Bobingen, Schwaben

 

Sa

13.12.2014

 

 

 

Open Internacional de Andalucía

 

Córdoba, Spanien

 

Sa

13.12.2014

 

 

 

Internationales Kinderturnier

 

Sindelfingen, Baden-Württemberg

 

Sa

07.02.2015 bis

 

So

08.02.2015

 

 

 

German Open

G1

 

Hamburg

 

Fr

27.02.2015 bis

 

So

01.03.2015

 

 

 

Berlin Open

 

Berlin

 

Sa

09.05.2015 bis

 

So

10.05.2015

 

 

 

Weltmeisterschaft

G12

 

Tscheljabinsk, Russland

 

Di

12.05.2015 bis

 

Mo

18.05.2015

 

 

 

Europa-Spiele

G4

 

Baku, Aserbaidschan

 

Fr

12.06.2015 bis

 

So

28.06.2015

 

 

 

Universiade

G2

 

Gwangju, Südkorea

 

Fr

03.07.2015 bis

 

Di

14.07.2015

 

 

 

WTF World Grand Prix 1

G4

 

???, ???

 

??

??.07.2015 bis

 

??

??.07.2015

 

 

 

WTF World Grand Prix 2

G4

 

???, ???

 

??

??.09.2015 bis

 

??

??.09.2015

 

 

 

Militär-Weltspiele

G2

 

Mungyeong, Südkorea

 

Fr

02.10.2015 bis

 

oi

11.10.2015

 

 

 

WTF World Grand Prix 3

G4

 

???, ???

 

??

??.10.2015 bis

 

??

??.10.2015

 

 

 

WTF World Grand Prix Finale

G8

 

???, ???

 

??

??.12.2015 bis

 

??

??.12.2015

 

 

 

Studenten-Europameisterschaft

 

Rijeka, Kroatien

 

??

??.??.2015 bis

 

??

??.??.2015

 

 

 

Olympische Spiele

G20

 

Rio de Janeiro, Brasilien

 

Fr

05.08.2016 bis

 

So

21.08.2016

 

 

 

Mittelmeer-Spiele

G1

 

Tarragona, Spanien

 

Fr

30.06.2017 bis

 

So

09.07.2017

 

 

 

(AC) Stand: 30.09.2014

 

 



 

 

Logo-ETU

 

 

Kukkiwon

 

 

(AC) Stand: 09.09.2012

 

Taekwondo Data

 

 

(AC) Stand: 02.01.2014

 

TaekoPlan  (TPSS)

 

Ma-RegOnline

 

(AC) Stand: 30.12.2013

 

BLSV

 

DOSB

 

dsj

 

adh

 

(AC) Stand: 03.08.2014

 

NADA

 

WADA

 

bvpg

 

BZgA

 

Deutsche Sporthilfe

 

 

 

(AC) Stand: 03.08.2014

 

 

bvpg

 

 

Team Nürnberg

 

Sport+Politik gegen Rechtsextremismus

 

DOSB Integration durch Sport

 

Deutschlandstiftung Integration

 

kinder stark machen

 

DOSB Frauen gewinnen!

 

DOSB Nicht mit mir!

 

Das Grüne Band

 

in form

 

DOSB Sport pro Gesundheit

 

Gesundheitliche Chancengleichheit

 

WADA Say NO! to Doping

 

Alkoholfrei Sport genießen

 

 

(AC) Stand: 03.08.2014

.

Open de Andalucía 2013 Córdoba

 

 

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba

 

 

 

 

Open de Andalucía 2013 in Córdoba

 

 

Die Open de Andalucía, die offenen andalusischen Meisterschaften, fanden am 14. Dezember 2013 zum fünften Mal statt. In den Anfangsjahren wurden sie in der andalusischen Hauptstadt Sevilla ausgetragen, 2011 wechselten sie dann nach Córdoba.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 02

Córdoba

Foto: Wikipedia

Flächenmäßig etwas kleiner als das spanische Kernland Kastilien-León, ist Andalusien die bevölkerungsreichste der 17 spanischen Regionen. Mit Sevilla und Málaga liegen gleich zwei der zehn größten Städte Spaniens in der südlichsten Region des Landes. Im Vergleich zu Bayern ist Andalusien zwar 25 % größer, Bayern hat aber 50 % mehr Einwohner.

Üblicherweise nehmen etwa 500 Sportler aus ganz Spanien an den Open de Andalucía teil. Auch die spanische Nationalmannschaft tritt an, ebenso wie die Andalusische Auswahl und einige Vereine aus dem Nachbarland Portugal. Außerdem beteiligten sich in der Vergangenheit eingeladene Teams aus Korea und Deutschland. Die Andalusische Taekwondo Föderation unterhält seit Jahren gute Beziehungen nach Nordrhein-Westfalen, da ihr technischer Direktor Manuel Hidalgo Rueda als Gastabeiterkind im Ruhrpott aufgewachsen ist und lange Zeit als Taekwondo-Wettkämpfer in der NWTU aktiv war.

In diesem Jahr reduzierte sich die Anzahl der Teilnehmer auf 308. Der Grund dafür waren die eine Woche später stattfindenden spanischen Vereinsmeisterschaften, die dort einen sehr hohen Stellenwert genießen und deshalb Priorität bei den Vorbereitungsmaßnahmen der Clubs hatten.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 12

Die diesjährige Teilnahme eines Teams von Taekwondo Özer ergab sich aus einem ersten Kontakt mit Manuel Hidalgo im Vorfeld der Spanish Open, der dann bei einem Gespräch während des A-Class-Turniers vertieft wurde. Aufgrund gemeinsamer Wert- und Zielvorstellungen beschlossen wir, in Verbindung zu bleiben und Möglichkeiten der Zusammenarbeit auszuloten.
Daraus ergab sich eine erste Einladung zur Teilnahme an den Open de Madrid, einem renommierten Turnier mit internationaler Beteiligung unter der Schirmherrschaft des koreanischen Botschafters in Spanien. Leider fanden diese zeitgleich mit den Austrian Open statt, an denen wir uns wie immer mit einem großen Team aus Kadetten, Jugend und Senioren beteiligten, und so konnten wir der Einladung nicht folgen.

 

Als Nächstes wurden die offenen andalusischen Meisterschaften als Rahmen für das weitere gegenseitige Kennenlernen und die Besprechung möglicher gemeinsamer Projekte ausgewählt. Die Andalusische Taekwondo Föderation lud uns ein, mit einem Team von sechs Sportlern und zwei Betreuern nach Córdoba zu reisen. Unterkunft, Essen und Transport vor Ort wurden uns gestellt, nur die Reise mussten wir selbst finanzieren. Leider gab es auch hierbei eine Terminkollision, zuerst mit den French Open und dann nach einer Vorverlegung des Turniers mit der Premiere der neu geschaffenen WTF World Grand Prix Serie, so dass wir zuerst absagen mussten. Sowohl unser Chefcoach Özer Güleç als auch unsere Senioren waren an diesem Wochenende in Manchester, ebenso wie Katharina, die wegen ihres Kreuzbandrisses leider noch nicht selbst antreten konnte, und Tayfun. Beide wollten ihre Mannschaftskollegen als Zuschauer unterstützen.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 29

Da uns der Austausch mit Spanien aber sehr am Herzen liegt, beschlossen wir, mit Anna-Lena als Coach und einem Kadetten- und Jugend-Team anzutreten. Nur Hasan kämpfte in der Senioren-Kategorie. Er konnte sich wegen einer gerade auskurierten Handverletzung zwar nicht richtig vorbereiten, war aber trotzdem bereit, sein Bestes zu geben. Mit Sebil, die leider ihre Zehenverletzung, die sie sich vor den Croatia Open zugezogen hatte, auch noch nicht ganz ausgeheilt hatte, befanden sich zwei Europameister in unserem kleinen Team. Da Kati, die eigentlich als dritte weibliche Sportlerin vorgesehen war, aus schulischen Gründen ausfiel, nahmen wir Vanessa Killisperger Cuevas von der Kampfkunst-Schule Klötzel in Augsburg mit. Vanessa, die neben Talent, Disziplin und Ehrgeiz auch eine sehr gute Ausbildung durch ihren Trainer Heinrich Klötzel mitbringt, tritt normalerweise für den Vereinsverbund Donau-Lech-Iller an, war aber bei internationalen Turnieren gelegentlich schon Gast in unserem Team.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 03

 

 

Wir konnten extrem günstige Flüge von München nach Málaga finden, mussten dazu am Freitagabend aber erst einmal den, wie sich herausstellte, beschwerlichsten Teil der Reise im völlig überfüllten Zug nach München hinter uns bringen.


Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 04

Am Flughafen Málaga, wo wir mit ca. 50 Minuten Verspätung gegen 1 Uhr nachts ankamen, wurden wir von Manuel abgeholt und per Neunsitzer-Kleinbus ins etwa 160 km entfernte Córdoba gefahren.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 05

 

Am nächsten Morgen ging es um 9 Uhr zur Waage. Auch bei leichtem Übergewicht mussten die betreffenden Sportler einige Runden laufen gehen.

Erst nachdem alle ohne Gewichtsklassenänderung durch waren, wagten es die meisten zu frühstücken.

 

Die Wettkämpfe wurden im riesigen "Palacio Municipal de Deportes Vista Alegre" (Städtischer Sportpalast Fröhliche Aussicht), in dem eine Halle mit 3.500 Sitzplätzen und ein Schwimmbad untergebracht sind, auf fünf Wettkampfflächen mit dem elektronischen Westensystem von Dae do ausgetragen.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 09

 

Nicht nur für die Senioren, sondern auch für alle anderen Altersklassen kamen die sogenannten olympischen Gewichtsklassen zur Anwendung. Dabei werden nur halb so viele Gewichtsklassen wie üblich angeboten, indem jeweils zwei zu einer zusammengefasst werden.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 08

Für die Zuschauer war der Eintritt frei und auch die Zugangskontrollen zum Innenbereich der Halle waren äußerst dezent. Pro Kampffläche war nur ein Monitor angebracht, also konnte der Punktestand nur von der einen Tribünenseite eingesehen werden. Da die aktuellen Kampfnummern nicht auf einem eigenen Bildschirm angezeigt wurden, sondern stattdessen die Sportler über die, wie üblich nicht allzu gut verstehbare, Lautsprecheranlage aufgerufen wurden, musste immer wieder auf den Punktanzeigemonitoren nachgesehen werden, um die eigenen Kämpfe nicht zu verpassen. Die Westenfarbe musste aus der Position des Namens auf den aushängenden Poollisten geschlossen und gemerkt werden. Eine grobe Kontrolle auf Vollständigkeit der Schutzausrüstung wurde direkt an der Wettkampffläche beim Anlegen der elektronischen Westen durchgeführt. Die Identität der Sportler wurde dabei (gelegentlich) nur durch Abfragen des Namens geprüft, Ausweis, ID-Karte oder TKD-Pass waren nicht erforderlich. Auch auf den Punktanzeigemonitoren an den Wettkampfflächen wurden die Namen der Sportler nicht angezeigt, also blieb nur zu hoffen, dass nichts vertauscht und der richtige Wettkämpfer als Gewinner ermittelt wurde.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 06

Die sehr lockeren Kontrollen setzten voraus, dass sich alle ehrlich und fair verhielten und wie es sich zeigte, war dies auch der Fall. Insgesamt trug dieses Vorgehen zu einer sehr angenehmen, freundlich-entspannten Atomsphäre ohne Streitereien und Geschrei bei.

 

Die Kampfrichter allerdings waren sehr streng und genau. Aber auch hier bot sich ein für uns absolut ungewohntes Bild. Außer dem Kampfrichter in der Mitte gab es nur einen weiteren, sich hinter ihm an der Grundlinie bewegenden, Wertungsrichter - statt der bei uns und bei internationalen Turnieren üblichen drei Kampfrichter an den Mattenecken, die das, die elektronischen Westen ergänzende, Drückersystem bedienen. Der zusätzliche Kampfrichter zeigte relativ zuverlässig die Kopftreffer und vor allem äußerst korrekt die Anzahl der Zusatz-Punkte aufgrund von Drehtechniken an, was sich als durchaus zeitsparende Methode erwies.

Über das Abschneiden unserer Sportler bei der dreitägigen Grand Prix Premiere hielt uns Tayfun per SMS auf dem Laufenden.

 

Die Open de Andalucía verliefen für uns sehr erfolgreich.


Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 07

Vanessa und Kevin hatten vier, alle anderen jeweils drei Kämpfe.

 

Sebil konnte die beiden ersten klar für sich entscheiden, obwohl sie im zweiten bereits erheblich unter Schmerzen aufgrund ihres verletzten Zehs litt. Trotzdem trat sie auch im Finale wieder an und stand es mit dem ihr eigenen Kampfgeist bis zum Schlussstand von 7:6 durch.

 

Chamutal hatte zwar nicht mit Schmerzen aber mit ziemlichen Konditionsproblemen zu kämpfen, bedingt durch ihren Trainingsrückstand nach ihrer mehrmonatigen Verletzungspause. Den ersten Kampf gewann sie zwar noch vorzeitig, aber bereits im zweiten ließ sie stark nach. Aufgrund eines deutlichen Vorsprungs zu Beginn konnte sie ihn aber dennoch klar für sich entscheiden.

Beim dritten Kampf verhielt sich Chamutal dann komplett passiv. Ihre mit letzter Kraft durchgeführte 20-sekündige Schlussoffensive reichte schließlich nicht mehr, um ihren Rückstand vollständig aufzuholen und so musste sie sich mit 5:7 geschlagen geben.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 11

Vanessa dominierte ihre Gewichtsklasse komplett. Nachdem sie drei Kämpfe vorzeitig gewonnen hatte, wurde uns mitgeteilt, dass ihre Finalgegnerin verletzungsbedingt nicht antreten würde.

 

Yunus konnte die beiden ersten Kämpfe vorzeitig gewinnen, bevor er auf einen ebenbürtigen Gegner traf und schließlich das hochklassige Finale mit 8:9 verlor.

 

Kevin, der wegen der olympischen Einteilung als einziger in einer deutlich höheren Gewichtsklasse als gewohnt antreten musste, unterlag leider gleich seinem ersten Gegner nach einem sehr gutem Kampf mit 12:13.

 

Hasan schließlich konnte trotz starker Konkurrenten in allen seinen drei Kämpfen die Oberhand behalten.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 16


Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 15

Im Anschluss an die Wettkämpfe, die genau dem Turnier-Zeitplan entsprechend pünktlich endeten, wurde die Siegerehrung vorgenommen.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 14

Trotz vieler zahlenmäßig überlegener Teams konnten unsere drei Sportlerinnen mit zwei Gold- und einer Silbermedaille den dritten Platz in der Mannschaftswertung der Damen belegen.

Einmal Gold und einmal Silber reichten zwar nicht für einen Platz auf dem Treppchen in der Herrenwertung, aber unsere drei Wettkämpfer trugen damit genug Medaillen bei, um Taekwondo Özer auch in der Gesamt-Mannschaftswertung den dritten Platz zu sichern.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 17

 

Der erste Platz war in allen drei Mannschaftskategorien für das mit Abstand größte Team der Andalusischen Taekwondo Föderation reserviert.

Platz zwei belegte bei den Damen und in der Gesamtwertung die Madrider Taekwondo Föderation, bei den Herren der Verein TKD Mairena aus Sevilla.

Der dritte Platz in der Herrenwertung ging an Olympic Art aus Málaga.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 19

 

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 21

Nach dem Abendessen folgte noch als letzter Programmpunkt des Tages eine nächtliche Stadtrundfahrt durch das aufgrund der allgegenwärtigen äußerst aufwändigen Weihnachtsdekoration hell erleuchtete Córdoba.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 23

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 22

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 30

Der Sonntag stand dann bei angenehm frühlingshaften Temperaturen um die 20 Grad ganz im Zeichen von Sightseeing, Kultur und Shopping. Bei einem gemeinsamen Stadtbummel mit unserem Gastgeber erfuhren wir viel über die Geschichte der Stadt, das heutige Lebensgefühl in Andalusien sowie Unterscheide zu und Ähnlichkeiten mit Deutschland.

Córdoba war nach der Eroberung durch die Mauren im Jahr 711 Hauptstadt des muslimisch beherrschten größten Teils der iberischen Halbinsel. Das anfangs unter dem Namen al-Andalus bekannte Reich wurde später vom Emirat von Córdoba und schließlich vom Kalifat von Córdoba beerbt.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 50

Im 10. Jahrhundert war das heute etwa 300.000 Einwohner zählende Córdoba mit ungefähr 500.000 Bürgern die größte und wohlhabendste Stadt der bekannten Welt sowie ein führendes kulturelles und wissenschaftliches Zentrum.

 

Zu dieser Zeit lebte fast die Hälfte aller Juden im muslimischen Spanien. Die mehr als fünfhundert Jahre des meist friedlichen Zusammenlebens zwischen Moslems, Juden und Christen mit der daraus resultierenden Blütezeit der arabischen und jüdischen Kultur, der Philosophie und der Medizin wurden 1236 durch die Reconquista, die Rückeroberung Spaniens durch die christlichen Könige, beendet. Juden wie Moslems wurden danach zwangschristianisiert, vertrieben oder getötet.

Zahlreiche geschichtlich bedeutende Bauwerke zeugen noch heute von Córdobas großer und reicher Vergangenheit. Das wichtigste ist sicherlich die einzigartige Mezquita-Catedral. 785 wurde mit dem Bau der gewaltigen und prächtigen Haupt-Moschee des maurischen Reiches begonnen.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 27

Nach 200 Jahren war sie zur größten Mosche der Welt erweitert worden. Direkt nach der Reconquista wurde die Moschee zur christlichen Kirche umgewidmet. In den ersten dreihundert Jahren wurden nur geringe Umbauten vorgenommen, dann wurde aber ein Teil der Säulenhalle abgerissen und in über 200 Jahren ein gotischer Kirchenbau inmitten der Moschee errichtet.

Karl V., Kaiser des heiligen römischen Reiches und König von Spanien, soll beim Anblick des Ergebnisses gesagt haben, dass etwas erbaut wurde, was es andernorts schon gab, dafür aber etwas zerstört worden war, das einmalig in der Welt war.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 26

 

Aber auch in ihrer veränderten Form beeindruckt die unvergleichliche Mezquita-Catedral, die auch heute noch zu den größten Gotteshäusern der Erde zählt, mit ihrer erhabenen Schönheit.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 32

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 24

Den besten Blick auf das zum Weltkulturerbe erklärte historische Zentrum von Córdoba hat man wohl vom Puente Viejo, einer Brücke aus der Römerzeit, die 45 v. Chr. erbaut und ca. 1000 Jahre später von den Kalifen von Córdoba erneuert und mit einem Wachturm zum Schutz des Stadtzugangs versehen wurde.

Zum historischen Ensemble zählen auch der Alcázar de los Reyes Cristianos, ein burgartig befestigtes Schloss mit einer weitläufigen Gartenanlage, das nach der Reconquista als Residenz der christlichen Könige auf den Ruinen eines alten arabischen Schlosses errichtet wurde,

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 35

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 31

und die Judería, der Teil der Altstadt, der früher hauptsächlich von Juden bewohnt wurde.

 

Deren weißbemalte Häuser mit ihren engen Gassen beherbergen heute zahllose Restaurants und Bars, aber auch die einzige der ehemals ca. 300 Synagogen Córdobas, die nicht nach der Reconquista zerstört worden ist. Heute ist sie auch die einzige Synagoge ganz Andalusiens und eine von insgesamt nur drei erhaltenen historischen Synagogen in Spanien.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 38

Der Bevölkerungsanteil von Menschen muslimischen oder jüdischen Glaubens ist im heutigen Spanien im Vergleich zu Deutschland oder anderen mitteleuropäischen Staaten verschwindend gering, er beträgt weniger als 1 %. Die meisten davon sind arbeitssuchende Einwanderer aus den Ländern Nordafrikas.

 

Den Rückreisetag am Montag nutzten wir zur Besichtigung Málagas, mit fast 600.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Andalusiens sowie die sechstgrößte Spaniens.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 39

 

Mehr als 13 Millionen Menschen landen jährlich auf dem Flughafen Málaga-Costa del Sol, dem viertgrößten der iberischen Halbinsel nach Madrid, Barcelona und Palma de Mallorca. Er soll aufgrund der immer noch stark wachsenden Anziehungskraft des Südens Spaniens auf den internationalen Touristenstrom auf eine Kapazität von 30 Millionen Passagieren ausgebaut werden.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 40

 

Wir begannen unsere Tour an einem hoch gelegenen Aussichtspunkt, der einen atemberaubenden Blick über die direkt am Mittelmeer an einer von Bergen umgebenen Bucht gelegene Großstadt bot. Besonders spektakulär war dabei die Sicht auf die 14.000 Sitzplätze bietende und damit zu den größten Spaniens zählende Stierkampfarena mit den direkt benachbarten Hochhäusern und dem Hafen im Hintergrund.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 43

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 42

Der anschließende Spaziergang durch die Innenstadt Málagas führte uns in die pulsierende Fußgängerzone aber auch zum alten Ortskern mit seinen Zeugnissen aus der Zeit der Phönizier, Römer und Mauren.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 47

Dort liegt direkt neben den Ruinen des römischen Amphitheaters die Alcazaba, eine weitläufige, sich an den Berghang schmiegende, maurische Festung aus dem 11. Jahrhundert, errichtet auf den Überresten einer phönizischen Palastanlage.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 45

Zu Málagas wichtigsten Touristenattraktionen zählen außerdem die Kathedrale, die nach der Reconquista über der zerstörten Großmoschee errichtet wurde, und das Geburtshaus von Pablo Picasso.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 53

Nach der Besichtigung Málagas blieb noch etwas Zeit für einen Ausflug an den Strand des nahegelegenen Touristenortes Benalmádena, dessen zu den besten Marinas der Welt zählender Sporthafen Platz für ca. 1000 Yachten bietet.

 

Am Abend ging es dann schließlich zum Flughafen, um die Heimreise anzutreten. Gleich bei unserer Ankunft erfuhren wir, dass der Flug über eine Stunde Verspätung haben würde. Im Laufe des Abends verschob sich die geschätzte Startzeit immer weiter nach hinten.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 55

Auf Rückfrage wurde mitgeteilt, dass unser Flugzeug aus Helsinki kommen sollte, dort aber in einem Schneesturm festsitze. Als es dann endlich die Startgenehmigung erhielt, war die zulässige Arbeitszeit des Bordpersonals leider schon so weit ausgeschöpft, dass Málaga nicht mehr erreicht werden konnte. Bei einer Zwischenlandung in Alicante musste deshalb die gesamte Crew ausgetauscht werden. Bis wir schließlich Richtung Nürnberg, wohin unsere Maschine wegen des Nachtflugverbots am Münchener Flughafen umgeleitet worden war, abhoben, hatten wir insgesamt 5 Stunden Verspätung. Mit der Landung kurz vor 2 Uhr nachts war die Rückreise für die Nürnberger vorüber, die Röthenbacher, die Treuchtlinger und vor allem die Augsburger hatten aber noch eine mehr oder weniger lange Autofahrt vor sich.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 33

Während der drei Tage gab es viel Gelegenheit zu einem ausführlichen Meinungsaustausch und zum Besprechen der Optionen für eine zukünftige Zusammenarbeit. Und natürlich wurden auch die kulturellen Aspekte eines Austauschprogrammes diskutiert.


Nach Gesprächen über die Möglichkeiten der Kooperation mit der Andalusischen Taekwondo Föderation im Rahmen von gemeinsamen Lehrgängen und Trainingsaufenthalten, wurde das Angebot der Zusammenarbeit mit dem wohl erfolgreichsten Verein Spaniens, Natural Sports aus Galizien, der seit sieben Jahren bei der spanischen Vereinsmeisterschaft nicht zu schlagen ist, und seinem vor einigen Monaten gegründeten andalusischen Ableger erörtert. Natural Sports ist ein sehr großer Verein, der seine Mittel nicht nur zur Förderung des Sports nutzt, sondern zum Beispiel auch, um im Zusammenhang mit dem Aufbau von Taekwondo-Schulen in weniger begünstigten Regionen der Welt den Menschen Möglichkeiten aufzuzeigen, Wege aus dem Kreislauf von Armut, Drogen und Gewalt zu finden.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 36

Schulischer und universitärer Austausch im Zusammenhang mit Taekwondo ist eines der Themen, die gemeinsam angegangen werden sollen. Nicht erst seit den Zeiten extrem hoher Jugendarbeitslosigkeit legt die spanische Taekwondo Föderation sehr großen Wert darauf, Taekwondo als Chance für Ausbildung und berufliche Karriere zu nutzen, insbesondere werden Stipendien an Sport- und Bildungszentren angeboten. Der Erfolg dieser Maßnahmen lässt sich daran erkennen, dass, anders als in Deutschland, die meisten Athleten des spanischen Nationalkaders Studenten sind.

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 34

Der von herzlicher Gastfreundschaft, angeregten Gesprächen und gemeinsamem Bewundern des beeindruckenden Kulturreichtums geprägte Ausflug nach Andalusien wird uns äußerst positiv in Erinnerung bleiben.

Für Vanessa brachte er zudem ein sehr emotionales Wiedersehen mit dem Teil ihrer Familie, der aus Córdoba stammt, mit sich. So konnte sie zum ersten Mal seit vielen Jahren unter anderem ihre Großmutter und ihre Patentante in die Arme schließen.

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 20

 

Ein Gegenbesuch der Andalusier in Nürnberg ist entweder zu den German Open oder eventuell auch zu den Bavaria Open geplant.

Im Sommer werden wir dann voraussichtlich nach Galizien fahren, um im an der Atlantikküste gelegenen Urlaubsort Ribeira am "Sueño Olímpico" (Olympischer Traum), einem von Natural Sport organisierten, in Spanien schon legendären, einwöchigen Taekwondo-Sommercamp mit hochkarätigen internationalen Referenten, teilzunehmen.

 

 

Open de Andalucía 2013 Córdoba - Bild 54

 


Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit unseren spanischen Freunden, sowohl auf Föderations- als auch auf Vereinsebene, und die Chancen, die sich dadurch für die sportliche, kulturelle und persönliche Entwicklung unserer Mitglieder ergeben. Sicher werden sich daraus auch einige dauerhafte Freundschaften entwickeln, auf jeden Fall aber wird der Austausch allen Teilnehmern helfen, ihren Horizont zu erweitern, und sie durch wertvolle neue Erfahrungen bereichern.


 

 

Fotoalbum von Anreise und 1. Tag (Wettkampf ) auf der Facebook-Seite von TaeKwonDo Özer

 

Fotoalbum vom 2. Tag (Besichtigung von Córdoba) auf der Facebook-Seite von TaeKwonDo Özer

 

Fotoalbum vom 3. Tag (Besichtigung von Málaga) auf der Facebook-Seite von TaeKwonDo Özer

 

 

 

 

Open de Andalucía 2013 in Córdoba, Spanien, am Samstag, 14.12.2013:

 

 

 

Sebil Sara Kaya

JBw-42

1. Platz

Chamutal Castaño

JBw-48

2. Platz

Vanessa Killisperger Cuevas

JAw-55

1. Platz

 

 

 

Yunus Emre Koca

JAm-48

2. Platz

Kevin Rasch

JAm-55

-

Hasan Ahmed Koca

H-58

1. Platz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(13.01.2014   Alfred Castaño)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anfang 2012 findet in Kasan, Russland, das Europäische Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in London statt. Da sich beim Welt-Qualifikationsturnier Anfang Juli in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku keine deutschen Taekwondo-Sportler qualifizieren konnten, ist dieses Turnier die letzte Gelegenheit, für die DTU Startplätze bei Olympia zu erkämpfen.

Sümeyye Manz hat bei den Damen die besten Aussichten nominiert zu werden. Sie ist mit Helena Fromm die einzige deutsche TKD-Sportlerin, die Medaillen auf zwei Weltmeisterschaften gewonnen hat (beide 2 x Bronze).

Da Helena Fromm nach einer verletzungsbedingten Knieoperation Anfang November eventuell noch nicht voll einsatzfähig sein wird, könnte Katharina Weiss wie beim Olympia-Test-Event am vergangenen Wochenende die zweite deutsche Starterin sein. Ihre Chancen beim Qualifikationsturnier stehen als ETU-Ranglisten-Zweite nicht schlecht, da sich die quasi unschlagbare amtierende Doppel-Weltmeisterin Gwladys Epangue aus Frankreich „natürlich“ bereits in Baku qualifiziert hat und deshalb in Kasan nicht mehr antreten wird.

Die Entscheidung über die DTU-Nominierungen für Kasan wird am kommenden Wochenende (17./18.Dezember) gefällt.

Dieser Artikel wurde bereits 4831 mal angesehen.



.
.

xxnoxx_zaehler